ERGÄNZUNG DER Anordnung einer vorübergehenden VerkehrsbeschrÄnkung zur Absperrung und Kennzeichmnung von Arbeitsstellen; B 327 OD Pfaffenheck

Hiermit ergänzen wir unsere Anordnung vom 30.07.2015 wie folgt um die beigefügten Verkehrszeichenpläne für die Vollsperrung vom

28.04.2016 bis zum 30.04.2016.

Für diese Sperrung ist die Umleitungsstrecke und das Halteverbot innerorts von der K 71 kommend abzubauen.

Das VZ 250 auf der Ausfahrt über den Feldweg Richtung Udenhausen ist abzudecken.

Der Linienverkehr, Traktoren, sowie Mofas dürfen das Baufeld durchfahren.

 

Die Ihnen bekannten Bedingungen und Auflagen gelten weiterhin.

 

Rechtsbehelfsbelehrung:

Gegen diesen Bescheid kann innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe Widerspruch erhoben werden. Der Widerspruch ist beim Landesbetrieb Mobilität Cochem-Koblenz, Ravenèstr. 50, 56812 Cochem, schriftlich oder zur Niederschrift einzulegen.

Bei schriftlicher Einlegung des Widerspruches gilt die Widerspruchsfrist als gewahrt, wenn der Widerspruch vor Ablauf dieser Frist bei der o.a. Behörde eingegangen ist.

Zuwiderhandlungen gegen diese verkehrspolizeiliche Anordnung sind gem. § 49 StVO Ordnungswidrigkeiten i.S. des § 24 StVG, die mit einer Geldbuße bis 500 € geahndet werden können.

 

Roland Max

 

Eine detaillierte Darstellung erhalten sie unter folgendem Link:

http://www.noertershausen.de/wp-content/uploads/20160422_VZ-Plan_Sperrung-Vollsperrung2.pdf

Pressemitteilung 17/2016 (25.04. – 01.05.2016) der Ortsgemeinde Nörtershausen/Pfaffenheck

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

vergangenen Mittwoch konnte ich mein Versprechen, das ich beim Bürgerempfang im Januar gegeben hatte, wahr machen. Dank der Einladung des Landtagsabgeordneten und CDU Kreisvorsitzenden Dr. Adolf Weiland, konnte ich mit 35 Ehrenamtlichen und ehemaligen Ehrenamtlichen aus unseren Ortsgemeinden eine Tagesfahrt nach Mainz unternehmen. Die Fahrt hätte auch unter dem Motto, „wenn Engel reisen lacht der Himmel“, stehen können. Schon morgens, pünktlich um viertel vor acht, setzte sich der Bus, unter den routinierten Händen von unserem Alois Löf, vom Alten Kirchplatz in Richtung Mainz und bei strahlendem Sonnenschein in Bewegung.

IMG_0532

Erster Anlaufpunkt war der Besuch des SWR in Mainz. Bei einer Führung wurden wir fachkundig durch die Studios geleitet. Dabei konnten wir sehen und hören wie Radio und Fernsehen gemacht wird. Ein Höhepunkt dabei, war der Besuch bei der Livesendung mit Hans Lohmann im SWR 1 Studio. Er zeigte und erklärte uns unter anderem, wie die aktuellen Verkehrsmeldungen zustande kommen und welche technischen Hilfsmittel dabei angewendet werden. Danach fuhren wir zur Stärkung in das Eisgrub, wo wir gemeinsam zu Mittag gegessen haben.

IMG_0548

Das eigentliche Highlight war der Besuch des Abgeordnetenhauses in Mainz. Hier wurden wir von Dr. Adolf Weiland empfangen, der sich viel Zeit für uns nahm und uns über den Alltag und die Aufgaben eines Abgeordneten informierte. Er bedankte sich für das ehrenamtliche Engagement und wir bedankten uns für die großzügige Einladung zu dieser Tagesfahrt mit einem kleinen Präsent aus unserer Heimat, dass immerhin von drei Generationen Nörtershausener Bürgermeistern übergeben werden konnte. Das machte auch Dr. Weiland sichtlich Freude. So brachte unser Besuch auch etwas Abwechslung in seinen Abgeordnetenalltag.

IMG_0551

Alle Fotos: P. Kreber

 

Zum Abschluss bekamen wir noch die Gelegenheit zu einem Gruppenfoto mit Dr. Adolf Weiland im Innenhof des Abgeordnetenhauses. Wir möchten uns an dieser Stelle nochmals für die freundliche Einladung bedanken und würden uns  freuen, wenn wir so etwas im kommenden Jahr wiederholen könnten. Wir waren alle der Meinung, dass dies ein schöner Tag und eine rundum gelungene Sache war.

In diesem Sinne, kommen Sie bitte gut durch die nächste Woche.

 

 

Herzlichen Glückwunsch – Geburtstage im Mai

16.05.1939 zum 77. Geburtstag

Frau George, Paula

56283 Nörtershausen OT Pfaffenheck, Hunsrückhöhenstraße 4

 

18.05.1921 zum 95. Geburtstag

Frau Rosenbach, Maria

56283 Nörtershausen, Auf dem Bungert 23

 

18.05.1939 zum 77. Geburtstag

Frau Wilhelm, Irmgard

56283 Nörtershausen, Hauptstraße 50

 

29.05.1928 zum 88. Geburtstag

Herr Schmitz, Franz

56283 Nörtershausen OT Pfaffenheck, Schiebigeich 1

 

30.05.1945 zum 71. Geburtstag

Herr Fusz, Wilfried

56283 Nörtershausen OT Pfaffenheck, Alkener Weg 11

 

31.05.1944 zum 72. Geburtstag

Herr Hillen, Dieter

56283 Nörtershausen OT Pfaffenheck, Alkener Weg 3

 

31.05.1934 zum 82. Geburtstag

Frau Wagner, Ernestine

56283 Nörtershausen, Hauptstraße 26

 

 

Wer stoppt diesen Wahnsinn?

Es geht schon wieder los und es ist eine zum Himmel schreiende Sauerei. Ich war Augenzeuge, wie drei unverschämte Motocross Fahrer am vergangenen Samstagnachmittag durch unseren Gemeindewald gerast sind. Ich habe versucht diese Motorradfahrer auf dem Versorgungsweg unterhalb von Nörtershausen anzuhalten aber beim Versuch ist es geblieben. Ich musste zur Seite treten, da sie keine Anstalten machten anhalten zu wollen. Sie sind einfach, wenn auch langsamer, an mir und meiner Frau vorbei gefahren. Ich hatte keine Chance sachdienliche Hinweise zu erkennen, weil dunkle Visiere und eingedreckte Bekleidung, Geländemotorräder ohne Kennzeichen, sowie unkenntlich gemachte Markennamen und –bezeichnungen verwendet wurden. Abgesehen davon, dass das Verhalten und die Tatsache, die Waldwege von Nichtautorisierten zu befahren illegal ist, so wissen selbst Kinder, dass momentan Schonzeit ist. Zurzeit ist Brut- und Setzzeit für die meisten Bodenbrüter, wie Rebhühner und Fasane, aber auch für unsere heimischen Wildschweine, Rehe, Füchse, Hasen, Dachse u.s.w.. Die Tiere brauchen jetzt ihre Ruhe und den Schonraum Wald um sich zu entwickeln. Durch dieses Fehlverhalten schrecken diese Tiere auf und können sich verletzen oder in ihrer Panik auf die Straße laufen. Es darf doch nicht sein, dass deren Lebensraum auf diese Art und Weise missbraucht wird.

Ein weiteres Problem zeigte sich, als ich die Notrufnummer 110 gewählt hatte. Für mich unverständlich, dass ich in dieser Situation an die Polizeidienststelle in Simmern verwiesen wurde und man mich mit meinem Problem alleine gelassen hat. „Sie sind hier in Cochem gelandet aber sie müssen in Simmern anrufen. Die Nummer lautet: „…“  Die Tatsache, unter der 110 auf eine andere Telefonnummer verwiesen worden zu sein,  beschäftigt mich immer noch sehr. Und so bleibt mir nur das Gefühl der Hilflosigkeit. Nichts gegen diesen Irrsinn tun zu können und diesen Fahrern auch nicht habhaft zu werden, macht mich total wütend.

Wie man mir erzählte, gibt es dieses Phänomen schon seit vielen Jahren.

Am 21. Mai 2014 schrieb die Rheinzeitung: Quads und Motocross Fahrer halten sich immer häufiger in den waldreichen Gebieten im Hunsrück und am Mittelrhein auf. Ohne Rücksicht auf  Fauna und Flora rasen sie durchs Gelände. Sie gefährden Erholung suchende Spaziergänger, vertreiben das Wild und fügen den Waldböden schwere Schäden zu (Zitat Rheinzeitung vom 21.05.2014).

Diese illegalen Motocross Fahrer kommen eigens um in unseren Wäldern zu rasen. Sie treffen sich teilweise auf Parkplätzen außerhalb des Waldes, von wo aus sie ihren Spaß suchen. Ein merkwürdiges Vergnügen, gemessen an den Schäden die hier angerichtet werden. Ich nenne das unverschämt.

 

Floriansfest der Freiwilligen Feuerwehr Nörtershausen

Zum diesjährigen Floriansfest lädt die Freiwilligen Feuerwehr Nörtershausen am 7. und 8. Mai herzlich ein. Ab 16 Uhr öffnen samstags Bierbrunnen und Grill. In der Happy Hour ab 19 Uhr und bis in die Nacht bieten wir Ihnen zusätzlich leckere Cocktails an.

Der Sonntag ist unser Familientag. Der Frühschoppen beginnt um 10 Uhr. Auszeichnungen und Beförderungen finden ab 13 Uhr statt. Am Nachmittag warten Kaffee und selbstgebackene Kuchen auf die Gäste. Für die Kinder gibt es Spiel und Spaß rund um und auf der Hüpfburg. Jede Mutter darf sich über ein Gratisgläschen Sekt freuen.

Helfer sind zum Auf- und Abbau, Freitag, bzw. Montag jeweils ab 17 Uhr gerne gesehen!

Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr hofft auf gutes Wetter, viele Besucher und ein fröhliches Fest.

 

Neadasch hilft

Diese Gruppe von Freiwilligen hat sich eigens der Hilfe unserer Flüchtlingsfamilie gegründet und hilft wo immer es Probleme gibt.

Zur Unterstützung unserer ortsansässigen Flüchtlingsfamilie werden dringend freiwillige Helfer gesucht. Seit August im vorigen Jahr leisten einige Mitglieder unserer Gemeinde ehrenamtlich und höchst engagiert Hilfe in allen Angelegenheiten, die es für diese Familie zu bewerkstelligen gibt. Nun wird jedoch Unterstützung dringend benötigt. Interessierte melden sich bitte bei Doris Sonne, Saalwiese 12, in Nörtershausen. Vielen Dank schon im Voraus!

 

 

Müllabfuhrtermine

Fr.,   06.05.16, Biomüll,

Do.,  12.05.16, Restmüll.

Mi.,  18.05.16, Gelber Sack,

Fr.,   20.05.16, Biomüll,

Fr.,   27.05.16, Papiermüll.

 

 

Sprechzeiten des Ortsbürgermeisters

Die nächste Sprechstunde des Ortsbürgermeisters findet wie gewohnt, am Freitag, in der Zeit von 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr, im Gemeindebüro statt.

 

Erreichbarkeit

Sie erreichen die Gemeindeverwaltung wie gewohnt unter:

Hauptstraße 56a, 56283 Nörtershausen,

Telefon: 02605 – 847477,

Fax: 02605 – 847478,

E-Mail: buergermeister@noertershausen.de,

oder gemeindeverwaltung@noertershausen.de

 

Paul Kreber, Ortsbürgermeister 

 

 

Pressemitteilung 16/2016 (18.04. – 24.04.2016) der Ortsgemeinde Nörtershausen/Pfaffenheck

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

Am Samstag dem, 16. April 2016 hat der Heimat und Verschönerungsverein (HVV)  den Arbeitstag „Saubere Landschaft“ durchgeführt. Zu dem genannten Termin waren 20 Mitbürgerinnen und Mitbürger erschienen. „Bewaffnet“ mit Hacke, Besen, Motorsäge, Schleifmaschinen, Gartenschere, Pinsel und vielen anderen Geräten und Werkzeugen, traf man sich am Alten Kirchplatz. Der Vorsitzende, Eduard Bildhauer begrüßte die Anwesenden und übernahm die kurze Arbeitseinteilung. Danach ging es an die Arbeit. So wurden Abfälle und andere Hinterlassenschaften in den eigens dafür georderten Container entsorgt. Die im und um den Ort aufgestellten Ruhebänke wurden geschliffen, gestrichen, Bäume geschnitten,

IMG_0507

 

die sieben Kreuze überarbeitet, die Grillhütte für die neue Saison präpariert und viele andere Dinge mehr.

IMG_0515

Pünktlich um 12.00 Uhr trafen sich alle an der Grillhütte, wo der Eduard Bildhauer in bewährter Manier für eine Stärkung vom Grill am Mittag gesorgt hatte.

IMG_0513

Fotos: P. Kreber

Ein schönes Signal zur Integration gab dabei auch der Familienvater unserer syrischen Flüchtlingsfamilie, der sich hoch engagiert an den Arbeiten beteiligte und dabei Kostproben der erlernten deutschen Sprache gab. Wie ich finde, eine tolle Geste.

Was bei trübem Wetter begann, wurde bei strahlendem Sonnenschein beendet. Mit Freude und in einer super guten Atmosphäre machte die Arbeit richtig Spaß! Ich möchte allen Beteiligten aufs herzlichste für Ihren engagierten Einsatz danken und freue mich schon auf das nächste Mal. Das Mitmachen zählt.

In diesem Sinne, kommen Sie bitte gut durch die nächste Woche.

 

Goldene Hochzeit der Eheleute Rosenbach

Am Dienstag den 26.04.2016 feiern die Eheleute Magret und Hans-Werner Rosenbach das Fest der Goldenen Hochzeit. Magret Rosenbach  geb. Bildhauer  wurde am 21.01.1943 als jüngstes von acht Kindern geboren. Sie übernahm als Hausfrau und Mutter die Erziehung der drei „braven“ Kinder. Hans-Werner, Zweitgeborener von drei Kindern, erblickte am 30.03.1943 das Licht der Welt. Nach der Lehre als Autoschlosser arbeitete er im elterlichen Fuhrbetrieb mit. Anschließend war er bis zu seiner Rente als Kraftfahrer unterwegs.

IMG_0504

Foto: Privat

Beide Eheleute sind gebürtig aus Nörtershausen. Nach der standesamtlichen Trauung am 15.04.1966 in Brodenbach wurden sie am 26.04.1966 in der Pfarrkirche St.Antonius in

Nörtershausen kirchlich  getraut. Die rüstigen Jubilare nehmen heute noch sehr aktiv am kirchlichen und gemeindlichen Leben teil. So kümmern sich beide liebevoll um die Pflege und Erhaltung der Antonius Kapelle Auf der Horst, die zu einem kleinen Wahrzeichen für Nörtershausen geworden ist. Viele Vereine im Ort können heute noch auf Ihre Unterstützung und Mithilfe zählen. Mit einem Dankgottesdienst, der am Dienstag, 26. April, um 13.30 Uhr in der Pfarrkirche St.Antonius in Nörtershausen abgehalten wird, werden  Sie die Feierlichkeiten zu Ihrem Jubiläumstag beginnen.

Alle dem Paar wohlgesonnenen Mitbürgerinnen und Mitbürger treffen sich um 18:00 Uhr, zu einem traditionellen  Fackelzug am Feuerwehrgerätehaus. Am Gemeindesaal Nörtershausen wird dem Jubelpaar mit einem Ständchen gratuliert.

Zu Ihrem besonderen Feste, möchte ich, auch im Namen der Ortsgemeindeverwaltung, von ganzem Herzen gratulieren.

Wir wünschen den Jubilaren im Kreise der Familie, Freunden und Bekannten einen unvergesslich schönen Tag.

 

 

Sitzung des Gemeinderates

Am Donnerstag, 28. April 2015, um 19:00 Uhr findet eine öffentliche/nichtöffentliche Gemeinderatssitzung im Nebenraum der Pizzeria Roma statt.

 

Rasen- und Laubentsorgung

Auf vielfachen Wunsch aus der Mitbürgerschaft bekommen wir  für Nörtershausen und Pfaffenheck, zur Entsorgung von haushaltsüblichen Mengen Rasenschnitt und Laub, Abfalltonnen aufgestellt. In Nörtershausen werden diese vorübergehend bis zur Fertigstellung des Grünschnittplatzes, gegenüber von den Glastonnen am Ortseingang, „Am Breiten Weg“, aufgestellt. In Pfaffenheck werden die Tonnen in der Verlängerung zur „Oberfeller Straße“, neben den Glas- und Altkleidercontainern aufgestellt werden. Ich bitte diese Möglichkeiten zu nutzen. Darüber hinaus gehende Mengen sollten wie bisher vorgesehen über den Biomüll und den dazu angebotenen Bioabfallsäcken entsorgt werden.

 

 

Neadasch hilft

Zur Unterstützung unserer ortsansässigen Flüchtlingsfamilie werden dringend freiwillige Helfer gesucht. Seit August im vorigen Jahr leisten einige Mitglieder unserer Gemeinde ehrenamtlich und höchst engagiert Hilfe in allen Angelegenheiten, die es für diese Familie zu bewerkstelligen gibt. Nun wird jedoch Unterstützung dringend benötigt. Interessierte melden sich bitte bei Doris Sonne, Saalwiese 12a in Nörtershausen. Vielen Dank schon im Voraus.

 

Müllabfuhrtermine

Di.,   26.04.16, Gelber Sack,

Do.,  28.04.16, Papiermüll,

Fr.,   06.05.16, Biomüll,

Do.,  12.05.16, Restmüll.

 

Sprechzeiten des Ortsbürgermeisters

Die nächste Sprechstunde des Ortsbürgermeisters findet wie gewohnt, am Freitag, in der Zeit von 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr, im Gemeindebüro statt.

 

Erreichbarkeit

Sie erreichen die Gemeindeverwaltung wie gewohnt unter:

Hauptstraße 56a, 56283 Nörtershausen,

Telefon: 02605 – 847477,

Fax: 02605 – 847478,

E-Mail: buergermeister@noertershausen.de,

oder gemeindeverwaltung@noertershausen.de

 

Paul Kreber, Ortsbürgermeister 

 

 

Gehe zum Anfang